Archiv des Autor: michael

Bemerkenswertes aus einem Interview

Am 19.09. hat Papst Franziskus der Jesuitenzeitschrift Civiltá Cattolica ein Interview gegeben, das wichtige Themen zur Zukunft und aus seiner Sicht notwendige Veränderungen in der römisch-katholischen Kirche anspricht. Im folgenden haben wir einige Schlüsselsätze aus diesem Interview zusammengefasst. Wer ist… (MEHR LESEN)

news

Papst Franziskus rehabilitiert die Ordensleute Lateinamerikas

Eine solche Geste hatte es in den vergangenen 35 Jahren nicht mehr gegeben: Papst Franziskus empfing die Leitung des Verbandes aller Frauen- und Männerorden in Lateinamerika und der Karibik (CLAR) zu einem einstündigen Dialog. Sie sprachen von gleich zu gleich, ohne Machtsymbole, im Kreis sitzend.

35 Jahre lang war die CLAR von Rom aus gezielt denunziert, kontrolliert und verfolgt worden. Führungskräfte wurden diffamiert, Projekte wie “Wort und Leben” verboten etc. Viele Ordensleute wurden Märtyrerinnen und Märtyrer – auch wegen der aus Rom gesteuerten üblen Nachrede, die sie für die Militärdiktaturen zum Abschuss freigab.

Allgemein, Kirche u. Konzil

Von der Konziliaren Versammlung zum Konziliaren Ratschlag

Die Idee zur Konziliaren Versammlung, die vom 18. bis 21. Oktober 2012 aus Anlass der Eröffnung des II. Vatikanischen Konzils am 12. Oktober 1962 stattgefunden hat, wurde bereits 2009 auf dem Weltforum für Theologie und Befreiung in Belem geboren, als das Konzilsjubiläum und die Erinnerung an den Katakombenpakt „Für eine dienende und arme Kirche“ als subversives Vermächtnis des II. Vatikanums thematisiert wurden.

Der Katakombenpakt diente uns in der Vorbereitungsgruppe als hermeneutischer Schlüssel für den Zugang zum II. Vatikanum. Das Ereignis des Konzils wurde hier zur Anregung für viele Bischöfe, eine Selbstverpflichtung einzugehen, die sie als solche nicht veröffentlichten, die sie aber unterschiedlich konsequent in ihren Bistümern umsetzten. Viele blieben ein Leben lang verbunden. Für uns in der Vorbereitungsgruppe war uns dies ein Vorbild, um unabhängig davon, was die Amtskirchen vorgeben, eine Versammlung einzuberufen, die an die Aufbrüche rund um das Konzil erinnern und gleichzeitig einen neuen Aufbruch darstellen sollte, den Versuch, gesellschaftskritische christliche Gruppen zusammen und ins Gespräch zu bringen. Unsere Hoffnung war, dass wir anschließen können an den Katakombenpakt, der in Absatz 10 formuliert:

Konziliare Versammlung - es geht weiter