Einladung zu gott.macht.sprache. konziliarer Ratschlag infobrief nr. 13


Inhalt:

1. Evangelii gaudium
2. Konziliarer Ratschlag: „Gott.Macht.Sprache“, 17-19. Oktober in
Frankfurt am Main
3. Veranstaltungen während des Katholikentags in Regensburg
4. 2015 in Rom: 50 Jahre Katakombenpakt
5. Spenden dringend erwünscht!

Liebe Freundinnen und Freunde,

nach einer längeren Pause nach der Konziliaren Versammlung in Frankfurt
2012 und dem darauf folgenden Konziliaren Ratschlag im Mai 2013 (einige
Texte vom Ratschlag können auf www.pro-konzil.de eingesehen werden)
wollen wir nun mit einem Newsletter berichten, was in der Zwischenzeit
geschehen ist und was für die Zukunft geplant ist.

Herzliche Grüße von der Projektgruppe pro-konzil!

1. Evangelii gaudium

Für die katholische Kirche war der Rücktritt des Papstes und die Neuwahl
sicherlich ein wichtiges Ereignis. Wir glauben, dass sich mit dem neuen
Papst Franziskus auch neue Möglichkeiten unserer anderen Kirche auftun.
Vor allem sein letztes Lehrschreiben Evangelii Gaudium gehört wohl zu
den wichtigsten Ankündigungen der römisch-katholischen Kirchenspitze
seit dem  zweiten vatikanischen Konzil. Es ist „keine Revolution, aber
ein Programm, das dazu führen könnte“, wie wir in einem Artikel
geschrieben haben. [http://www.pro-konzil.de/?p=1782]
Wer sich für das Lehrschreiben interessiert, dem sei unsere webseite
www.pro-konzil.de empfohlen. Hier wird das Papier Stück für Stück
vorgestellt und von unterschiedlichen Menschen kommentiert.

2. Konziliarer Ratschlag: „Gott.Macht.Sprache“, 17.-19. Oktober in
Frankfurt am Main

*!!! Termin vormerken !!!*
Im Oktober findet eine konziliarer Ratschlag widerum in Frankfurt in St.
Gallus statt: gott.macht.sprache. Eine Vorbereitungsgruppe aus
Engagierten in Wir sind Kirche, Arbeitsgemeinschaft der Priester- und
Solidaritätsgruppen, Befreiungstheologisches Netzwerk, Leserinitiative
Publik-Forum, Institut für Theologie und Politik, Arbeitskreis
ReligionslehrerInnen am ITP und AG Feminismus und Kirchen hat sich für
die Vorbereitung zusammengefunden. Aus dem Einladungsschreiben, das wir
bald verschicken werden:
„Wer die Sprache beherrscht, der beherrscht auch die Menschen, ihr
Denken, ihre Subjektivität, den Alltag, die Hoffnungen und Wünsche.
Diese Erfahrung machen wir bei der Arbeit, in der Politik, in den
Medien, der Schule oder im Privaten und der Kirche - und sind oft
genug sprachlos! ... Wir laden deshalb alle ein, die mit uns im Geist
des letzten Konzils und einer befreienden Theologie für eine solche
eigene Sprache kämpfen wollen. Wer die Schlüsselworte für die großen
Sehnsüchte der Zeit besetzen kann, der wird auch dort, wo die
alltäglichen Konflikte ausgetragen werden, gehört werden. Wie und von
welchem Gott wir reden können, soll aus den verschiedenen Orten unserer
Leben das Thema sein.“
Wir werden wieder im Gallus bei den Gemeinden St. Gallus und Maria Hilf
zu Gast sein. Bei Interesse bitte melden unter:
gott.macht.sprache@pro-konzil.de!

3. Veranstaltungen während des Katholikentags in Regensburg

Wir möchten gern auf das Ökumenische Zentrum hinweisen, das von Wir sind
Kirche, der Leserinitiative Publik-Forum und der Ev. Gemeinde
Dreieinigkeitskirche während des Katholikentages in Regensburg
organisiert wird. Das Programm „Katholikentag plus“ wird unter anderem
unter Mitveranstaltung des Konziliaren Ratschlags ein Podium zum Thema
„Kapitalismus als Religion“ mit Kuno Füssel, Maria Katharina Moser,
Alberto Moreira da Silva und Michael Ramminger beinhalten. (Freitag,
30.5., 16:30) Weitere folgende Programmpunkte sind geplant (genaue Titel
und Orte stehen teilweise noch nicht fest): Vortrag von Eugen Drewermann
/ Podium zum Thema „Demokratie in der Kirche“ mit Helmut Schüller,
Sabine Demel, Christa Nickels, Podium zum Thema „Die heilige Familie“
zum heiß umstrittenen Thema: Was macht eine Familie aus? Gehört
Heterosexualität essentiell zur ‚Kernzelle der Gesellschaft‘? Welche
Mythen in Bezug auf Familie gehören dekonstruiert? Wie ist die
ökonomische und soziale Situation von Familien? / Podium / Vortrag zum
Thema sexuelle Gewalt innerhalb und außerhalb der Kirchen / Podium zum
Thema „Macht Kirche Staat“ zum Verhältnis von Kirche und Staat,
finanziellen und machtpolitischen Verstrickungen und der Frage nach
einer notwendigen kirchlichen bzw. christlichen Staatskritik / Podium
zum Thema „Wirtschaften, ohne die Welt zu zerstören“ u.a. mit Nico
Paech, Friedhelm Hengsbach, Maria Katharina Moser, Sven Giegold
Bitte achtet auf weitere Programm-Ankündigungen auf der Website von Wir
sind Kirche (www.wirsindkirche.de) und der facebook-Seite der
Leserinitiative (www.facebook.com/leserinitiative)

4. 2015 in Rom: 50 Jahre Katakombenpakt

Und jetzt schon eine kleine Vorschau auf nächstes Jahr: Vom 10. bis zum
15. November 2015 (exakter Termin wird noch bekanntgegeben) veranstalten
wir gemeinsam mit anderen (u.a. mit Freunden in der Schweiz) in Rom
anläßlich des Jubiläums des Katakombenpaktes
[http://www.pro-konzil.de/?p=140] ein internationales Treffen zu Fragen
der Zukunft einer Kirche der Armen. Im November 1965 trafen sich in den
Katakomben vierzig Bischöfe, und verpflichteten sich, ihr Leben und ihre
kirchliche Tätigkeit im Sinne der Option für die Armen zu führen. Wir
werden dort dann auch einen Gottesdienst in den Domitilla-Katakomben
feiern.

5. Spenden dringend erwünscht!

Um diese Projekte verwirklichen zu können, freuen wir uns über Spenden:
Projekt pro-konzil, Kto.Nr.: 15108701 * BLZ: 40060265 * IBAN: DE 44
40060265 0015108701 * BIC: GENODEM1DKM

--
In den Infobrief pro-konzil ein- oder austragen? Einfach eine kurze Mail
an info@pro-konzil.de!
--

–-
Projekt pro-konzil
c/o Institut für Theologie und Politik
Friedrich-Ebert-Str. 7
48153 Münster
Tel.: 0251/524738