Option für die Armen

Themen, die die Befreiungstheologie betreffen

“Kirche der Armen” auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil

Im Jahr 1977 hat Marie-Dominique Chenu in der Zeitschrift Concilium einen Artikel über das Wirken einer Gruppe von Bischöfen und Theologen zugunsten einer Kirche der Armen während des Zweiten Vatikanischen Konzils verfasst. Diese Gruppe, die sich im Belgischen Kolleg zu treffen pflegte, ist gleichzeitig diejenige, die auch für den sogenannten Katakombenpakt steht.

Kirche u. Konzil, Option für die Armen

Griechisch-römisch

Der Papst, die Befreiungstheologie und das II. Vatikanische Konzil: Der folgende Beitrag ist erschienen im Buch: Rolle rückwärts mit Benedikt. Wie ein Papst die Zukunft der Kirche verbaut, Norbert Sommer/ Thomas Seiterich (Hg.), Publik-Forum 2009

news, Option für die Armen

Stichworte zu einer nachkonziliaren Agenda der Kirche

Im November 2005 hat das Institut für Theologie und Politik anlässlich des 40. Jahrestages der Beendigung des II. Vatikanischen Konzils eine gemeinsame Tagung mit dem Franziskanischen Institut für Anthropologie der Universität São Francisco (Bragança Paulista) und der Fakultät für Theologie und Religionswissenschaften der Päpstlichen Universität PUC – São Paulo durchgeführt. Wir dokumentieren hier den Beitrag von Paulo Suess, einem der Unterzeichner der Petition Vatikanum II. Er skizziert die nachkonziliare Geschichte und benennt deren Herausforderungen. Ein Buch mit allen Beiträgen zum Symposion ist 2006 unter dem Titel “Der unterbrochene Frühling. Das Projekt des II. Vatikanums in der Sackgasse” in der edition ITP-Kompass veröffentlicht und im Institut für Theologie und Politik (www.itpol.de) erhältlich.

Option für die Armen